Kategorie-Archiv: Kind & Essen

IMG_4619

Testkochbuch Juli: Kochen für Kleinkinder – Gesund essen ab dem ersten Jahr

Kochen für Kleinkinder – Gesund essen ab dem ersten Jahr, Dagmar von Cramm, Gräfe und Unser Verlag, EUR 8,99

Titel BuchOje, ich habe über einen Monat Verspätung!

Ich bin immer noch fleißig Familienkochbücher am testen, aber komme nicht hinterher, darüber ausführlich zu berichten. Momentan ist einfach zu viel los! Aber ich denke, das kennen alle die kleine Kinder haben und „nebenbei“ arbeiten nur allzu gut.

Auch jetzt fehlt mir leider die Zeit eine richtige Rezension zu „Kochen für Kleinkinder“ zu schreiben. Aber noch länger aufschieben macht einfach keinen Sinn. Von daher nur ganz kurz: Das handliche Kochbüchlein erhält von mir eine klare Empfehlung. Es enthält abwechslungsreiche und auch mal etwas ausgefallene Rezeptideen, die uns gut geschmeckt haben (siehe Bild oben)! Die Rezepte kann man sich auch per kostenloser App auf das Handy laden und daraus direkt eine Einkaufsliste erstellen. Die Ernährungsinfos sind alle fachlich fundiert, kurz und knapp sowie leicht verständlich geschrieben.

Ein schönes Geschenk für Eltern zum ersten Geburtstag :-)!

Gerichte aus dem Gummi Mami Kochbuch im Mai 2016

Im Kochbuchtest Mai 2016: Das Yummi Mami Kochbuch

untitled

Yummy Mami Kochbuch – Essen für Kinder von 0 bis 15 Jahren, Lena Elster und Dorothee Lennert, Stiftung Warentest, Berlin Januar 2016, 208 Seiten, 2., aktualisierte Auflage, ISBN: 978-3-86851-438-4,  EUR 19,90

Wenn man ein Buch von der Stiftung Warentest testet, sollte das Urteil natürlich besonders unabhängig und objektiv gefällt werden. Daher haben wir einen kompletten Monat nahezu täglich aus dem „Yummy Mami Kochbuch“ gekocht und verkostet. Damit ist es heute leider vorbei. Ich könnte mit den Rezepten glatt noch einen weiteren Monat in der Küche verbringen. Viele kleine Post-Its schauen aus dem Buch heraus, die mir zeigen wollen, dass auf diesen Seiten noch interessante Rezepte versteckt sind.    

Die Rezeptauswahl Weiterlesen

Die sechs Gerichte aus der zweiten Kochwoche aus "Chefkoch Familienküche"

Bewertung meines Testkochbuchs April „Chefkoch Familienküche“

April 2016 im Kochbuchtest: Chefkoch Familienküche, Naumann & Göbel Verlagsgesellschaft mbH, EUR 9,99

Im April standen bei uns viele Leckereien aus „Chefkoch Familienküche“ auf dem Tisch. Insgesamt haben wir 20 der insgesamt 53 Rezepte aus dem Kochbuch ausprobiert. Warum ich trotzdem irgendwie froh bin, dass der Kochmonat bald vorbei ist, schildere ich im Folgenden. 
Weiterlesen

Vierte Kochwoche aus „Mit Kindern essen“: Theorieteil im Blick und Kurzfazit

Kochwoche 4 / März 2016 aus „Mit Kindern essen – Gemeinsam genießen in der Familienküche“ von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

In dieser Woche kochten wir sechs Rezepte nach:

  • Möhrencremesuppe mit Frischkäseklößchen (dazu Baguette)
  • Zucchini-Möhren-Spaghettini
  • Rheinische Möhren-Reibeplätzchen mit Apfelmus
  • Sommergemüse vom Blech (dazu gekochter Dinkel mit Kräutern)
  • Blumenkohl-Brokkoli-Gratin
  • Gemüsesuppe mit Gnocchi

Weiterlesen

Dritte Kochwoche aus „Mit Kindern essen“

Kochwoche 3 / März 2016 aus „Mit Kindern essen – Gemeinsam genießen in der Familienküche“ von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

Ratatouille aus Frankreich mit Kräuter-Käse-Reis aus "Mit Kindern essen" von der VZ NRW

Ratatouille aus Frankreich mit Kräuter-Käse-Reis aus „Mit Kindern essen“ von der VZ NRW

In der vergangenen Woche probierten wir folgende sechs Rezepte aus:

  • Linsenbolognese (dazu Salat)
  • Kartoffeleintopf aus Ungarn
  • Ratatouille aus Frankreich mit Kräuter-Käse-Reis
  • Kartoffel-Wirsing-Kuchen mit Tomatensauce
  • Apple-Pie aus England

Mehr Infos und Bilder zu den einzelnen Rezepten poste ich regelmäßig bei Twitter und Facebook.

Weiterlesen

Zweite Kochwoche aus „Mit Kindern essen“

Kochwoche 2 / März 2016 aus „Mit Kindern essen – Gemeinsam genießen in der Familienküche“ von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

Beim Anschauen der Bilder (siehe unten :-)) läuft mir wieder das Wasser im Mund zusammen. Was für eine leckere Woche! Das Buch hält wirklich, was es verspricht: Schnelle, leckere und gesunde Rezepte, die relativ einfach zubereitet sind. Bei uns kommt durch den Kochbuch-Test ordentlich Abwechslung auf den Tisch!

IMG_2496In dieser Woche probierten wir folgende acht Rezepte aus:

  • Kartoffeln und Möhren untereinander (dazu Rührei und Bratwürstchen)
  • Armer Ritter aus Italien (dazu Bohnensalat)
  • Spinattortellini mit Walnüssen (dazu grüner Salat)
  • Petersiliensuppe (dazu Baguette)
  • Kartoffeln-Kohlrabi-Auflauf (dazu Schweinefilet)
  • Nougataufstrich
  • Minihörnchen
  • Milchbrötchen

Mehr Infos und Bilder zu den einzelnen Rezepten poste ich regelmäßig bei Twitter und Facebook.

Nach zwei Wochen voller Lob ist es jetzt an der Zeit für ein paar kleine Kritikpünktchen zu dem Rezeptteil:

Weiterlesen

Start des „GutEss-Familien-Kochbuch-Test“

Kochwoche 1 / März 2016

Herzlich Willkommen beim Rückblick auf die erste Woche meines Kochbuch-Experiments! Diese Woche habe ich (fast) nur Rezepte aus dem Buch „Mit Kindern essen – Gemeinsam genießen in der Familienküche“ von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen nachgekocht.

Mit Kindern essen

Es ging ziemlich international los: Mit einem Curry und Gerichten aus der Türkei, Nigeria, Italien und Peru. Generell finden sich in dem Buch sehr viele international inspirierte Rezepte, die laut den Autoren besonders bei Grundschulkindern gut ankommen. So alt sind meine Söhne (9 Monate und 3,5 Jahre) zwar noch nicht, aber auch ihnen hat das Meiste gut geschmeckt.

Insgesamt enthält das Buch 120 vegetarische Rezepte. 10 davon habe ich nun bereits zubereitet. Mehr Infos und Bilder zu den einzelnen Rezepten poste ich regelmäßig bei Twitter und Facebook. Auf den Tisch kamen:

Weiterlesen

Leitfaden und Materialien: Gesundes Frühstück mit Getreide im Kindergarten

I proudly present: Das neue Heft für Erzieherinnen und Erzieher „Gesundes Frühstück mit Getreide im Kindergarten“! Es ist immer ein supertolles Gefühl, wenn das erste gedruckte Exemplar nach monatelanger Arbeit endlich auf dem Schreibtisch liegt :-).

IMG_2199Die Arbeit an dem Gemeinschaftsprojekt mit dem information.medien.agrar e.V., dem Verband Deutscher Mühlen und Hafer Die Alleskörner hat mir sehr viel Spaß gemacht. Und ich finde, das Ergebnis kann sich sehen lassen! In der letzten Woche stellten die Verbände das Heft auf der Bildungsmesse didacta in Köln vielen interessierten Erzieherinnen und Erziehern vor.

Während der Konzeption, Recherche und auch bei den fertigen Texten, haben mich ein paar engagierte Erzieherinnen tatkräftig unterstützt. Außerdem durfte ich im Kindergarten meines Sohnes gleich zweimal ein Frühstücks-Fotoshooting mit verschiedenen Kindern durchführen. Dafür herzlichen Dank!

Mein Großer ist nun sehr stolz endlich mal auf der Titelseite gelandet zu sein ;-). Aber am besten gefällt ihm das Frühstücks-Ausmalbild, dass er direkt ausmalen musste.

IMG_2196

Das Heft kann hier bestellt und heruntergeladen werden!

Ernährungslogik eines Dreijährigen

,,Noch eine Scheibe Brot?“ Mein Dreijähriger schaut mich skeptisch an und erwidert: ,,Mama, da sind Körner drin. Körner sind nur was für Vögel!“ Bislang hat dem jungen Mann Vollkornbrot immer gut geschmeckt. Wo diese Logik herkommt bleibt mir ein Rätsel! Aber oft heißt die einfache Antwort: Kindergarten.

Da fällt mir noch eine kleine Anekdote aus dem letzten Jahr ein. Ich war damals hochschwanger und wollte nur ein ganz kleines Stück von seinem Schokoladen-Muffin abhaben. Die Antwort: ,,Nein, das will das Baby nicht essen. Das Baby will Müsli. Das ist auch gesünder!“ Was will man dazu noch sagen, da hat er mich mit meinen eigenen Waffen geschlagen.“

Rohköstler-Propaganda per Kinderlied?

Vorgestern habe ich bei Tschibo die CD ,,Backen macht froh – Fröhliche Lieder für Frühling und Ostern“ gekauft. Schon die Regen- und Herbst-CD aus dieser Reihe haben sich auch für Elternohren als relativ erträglich erwiesen. Zwar achte ich nicht immer genau auf alle Texte, aber bei einem Liedchen habe ich eben mal genauer hingehört und frage mich, wie kommt man auf so einen Text für ein Kinderlied? Ist das eventuell versteckte Werbung für die Ernährungsform der Rohköstler, die nun schon bei den Kleinsten ansetzen wollen?

Hier mal ein kleiner Textauszug:

Roh macht froh (Bei uns zu Haus!)

Refrain: Bei uns zu Haus, bei uns zu Haus, da, da sieht es lustig aus. Wir essen roh, wir essen roh, denn das macht uns alle froh!

Wenn meine Mami Kuchen backt, dann braucht sie keinen Herd. Die Omi sagt ,,Das geht doch nicht, da macht sie was verkehrt!

Ich glaube, wir singen dann doch lieber weiterhin ,,Backe, backe, Kuchen“ – Schieb, schieb, in den Ofen rein! 😉