Kind + Arbeit

Meine Arbeit macht mir Spaß und ich verbringe auch sehr gerne Zeit mit meinem Sohn! Wie einfach schreibt sich dieser Satz doch nieder. Dabei ist beides unter einen Hut zu bringen, manchmal ziemlich anstrengend. Das Gefühl weder der Arbeit noch dem Kind 100%ig gerecht zu werden, kennt wohl jede berufstägige Mutter. Vor allem wenn man – wie viele Frauen – perfektionistisch veranlagt ist. Dann beneide ich manchmal abwechselnd (je nachdem, was ich gerade mache) die Vollzeit-Mamis und die Vollzeit-Karriere-Frauen darum, dass sie sich einer Sache mit voller Inbrunst widmen können. Oft würde ich mich dann gerne klonen! Doch auf Kind oder Arbeit zu verzichten, ist für mich keine Alternative – dafür macht beides einfach zu viel Freude. Daher nehme ich dann gerne weiterhin wenig Schlaf und Tage ohne wirkliche Verschnaufpausen in Kauf.

Einen interessanten Artikel zu dem Thema „Was ist besser? Weniger oder mehr Arbeit“?“ habe ich hier gelesen.